Produktsuche:

Schadhafter Rasen trübt den Golfspaß2020-04-17T09:50:53+02:00
  • Entdecken Sie unsere Produkte

Schadhafter Rasen trübt den Golfspaß – Bio-Hydrauliköle von RSC Bio Solutions

Für den ehemaligen Golf-Profi Lee Trevino ist Golf „der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann.“ Für den Schriftsteller Mark Twain war es schlicht „ein Spaziergang mit Hindernissen“. Fest steht, für Spitzenleistungen braucht es auch beim Golf Spitzenbedingungen. Um diese kümmern sich weltweit Tausende von Greenkeeper. Und alle haben ähnliche Probleme, wenn es um das Beheben von Schadstellen durch ausgelaufenes Hydrauliköl geht.

Hydrauliköle auf Mineralölbasis können im Schadensfall mehr als nur die Umwelt verschmutzen. Für Bodenflächen mit einem besonderen optischen Anspruch wie Fußball- oder Golfplätze kann ein solcher Schaden verheerende Folgen haben. So können aus dem Mähwerk und bei Wartungsarbeiten austretende Hydraulikflüssigkeiten zu toten, braunen Stellen im Rasen führen. Diese müssen im Anschluss aufwendig ausgetauscht werden, will man eine Unzufriedenheit der Kunden oder gar einen Imageschaden verhindern. Um diesem Problem vorzugreifen und der wachsenden Bedeutung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit Genüge zu tun, hat RSC Bio Solutions biologische Hydraulikflüssigkeiten für die Golfbranche entwickelt.

Entstanden sind die Produkte in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma Jacobsen, die Mäh- und Wartungsgeräte für die Rasenpflege herstellt. Jacobsen ist auf Rasenpflegeprodukte für Golfplatzbetreiber spezialisiert und hat als einziger amerikanischer Hersteller die ISO 14001-Zertifizierung für Umweltmanagement erhalten.

Image- und Umweltschaden vermeiden

Bei hydraulischen Bauteilen kommt es vor, dass Flüssigkeit beim Befüllen verschüttet wird oder im Schadensfall austritt. 70 bis 80 Prozent der Flüssigkeitsaustritte entstehen durch Schlauchbrüche, Montagedefekte, Leckagen und Verschütten. Jeder, der professionell mit hydraulischen Arbeitsgeräten zu tun hat, kennt das Problem zu Genüge. Auf Erdöl basierende Hydraulikflüssigkeiten sind giftig, bioakkumulierbar und können für einen langen Zeitraum die Umwelt schädigen. Sie stellen ein Sicherheitsrisiko für Pflanzen, Tiere, Wasser und Menschen dar und machen spezielle Entsorgungsverfahren erforderlich. Auf Golfplätzen kann ein Austritt von erdölbasierten Hydraulikflüssigkeiten den Rasen völlig unbrauchbar machen.

Heute wollen Platzbetreiber nicht nur aus Imagegründen für ein optimales Erscheinungsbild ihrer Plätze sorgen. Auch den gestiegenen Erwartungen der Spieler an Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit müssen sie Rechnung tragen. Der komplette Verzicht auf den Einsatz nicht biologisch abbaubarer Hilfsmittel bei der Rasenpflege ist daher logisch. Und notwendig.

Biologisch abbaubare Hydrauliköle sind die Lösung

Gemeinsam haben Jacobsen und RSC Bio Solutions eine Alternative zu mineralölhaltigen Schmierstoffen entwickelt. Die biologisch leicht abbaubaren Hydraulikflüssigkeiten erfüllen die BioPreferred-Anforderungen der USDA. Tests ergaben, dass sie unter Laborbedingungen innerhalb von 28 Tagen um mehr als 60 Prozent biologisch abgebaut werden (Gemäß ASTM D7373). Durch die Aufspaltung in Wasser und Kohlendioxid lassen die Hydraulikflüssigkeiten im Schadensfall eine schnelle Selbstregenerierung des Rasens zu. Außerdem besteht keine Gefahr von Schäden an der Ausrüstung, da die Flüssigkeiten mit allen Dichtungs- und Elastomerwerkstoffen verträglich sind. Darüber hinaus erlauben die Produkte längere Austauschintervalle, wodurch die Wartungshäufigkeit verringert und die Kosten gesenkt werden. Seit mehr als 10 Jahren haben sich die von Jacobsen verwendeten Produkte in realen Anwendungen auf Golfplätzen in ganz Amerika bewährt.

„Umfangreiche Tests durch unsere Produkt- und Entwicklungsteams zusammen mit den Lieferanten von Hydraulikkomponenten haben ergeben, dass bei Verwendung von biologisch abbaubarem Öl die Zuverlässigkeit der Rasenpflegeausrüstung von Jacobsen erhalten bleibt“, so Klasie Baard, Sales Training Manager bei Jacobsen. „Wir haben es uns selbst zur Aufgabe gemacht, jede Komponente der Rasenpflegeausrüstung von Jacobson mit biologisch leicht abbaubarem Öl herzustellen und zu liefern – zum Vorteil unserer Kunden.“

Insgesamt funktionieren also die Produkte mindestens genauso gut wie herkömmliche Hydraulikflüssigkeiten auf Erdölbasis. Die Risiken langfristiger Rasenschäden und einer Umweltverschmutzung fallen aber weg.

Natur, Mensch und Unternehmen profitieren

Der Einsatz der Produkte hat auf den Golfplätzen im ganzen Land durchwegs zu positiven Ergebnissen geführt. Sie stellen eine sicherere und sozial verantwortliche Alternative zu erdölbasierten Produkten dar. Zusätzlich zur Unterstützung der Nachhaltigkeit können damit die Instandhaltungskosten für Golfplätze reduziert werden.

„Wer beim Auftreten eines Defekts das Glück hatte, biologisch abbaubares Öl in seiner Ausrüstung zu verwenden, wird sehen, dass der Boden deutlich weniger geschädigt wird und sich deutlich schneller selbst regeneriert. Wer dagegen in einem solchen Fall herkömmliches Hydrauliköl auf Mineralölbasis verwendet hat, weiß, wie viel Arbeit, Ressourcen und Kosten für die Regenerierung, die Erneuerung der Oberfläche und manchmal sogar die komplette Sanierung aufgewendet werden müssen“, sagt Klasie Baard.

Die von RSC Bio Solutions für Jacobsen hergestellten Hydrauliköle bietet mehr als nur die gleiche Leistung wie herkömmliche Hydraulikflüssigkeiten auf Erdölbasis: Sie negieren die Risiken langfristiger Rasenschäden und einer dauerhaften Umweltverschmutzung. Denn wenn laut dem ehemaligen Profi-Golfer Chi Chi Rodriguez Golf ohnehin „ein Spiel fortwährender Notlagen“ ist, soll das nicht auch für den Rasen gelten, auf dem er gespielt wird.

Mit Costenoble als Ansprechpartner für RSC-Produkte haben Sie einen erfahrenen und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, der mit Ihnen zusammen die passende Lösung für ihr Unternehmen finden wird. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49061739373-0, via E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Weitere Informationen:

> Weitere Informationen zu RSC Bio Solutions erhalten Sie unter der Rubrik Hersteller.

> Bei Rückfragen erreichen Sie uns über unser Kontaktformular.

> Image-Film RSC Bio Solutions und Jacobson (Sprache: EN):

> zurück zu den News