Schweigen ist Gold – 7 Methoden, um die empfundene Wertigkeit eines Fahrzeugs drastisch zu erhöhen

Durch Fortschritte bei Materialien, und Technologien bieten Fahrzeuge einen, angenehmen und ruhigen Fahrkomfort. Motoren werden kleiner, smarter und geräuschärmer. Doch dieses hoch verfeinerte, komfortable Fahrerlebnis, hat auch den Effekt, dass die Insassen jedes kleinste Fahrzeuggeräusch wahrnehmen.

7 Methoden, um mit NVH umzugehen

Quietschen, Vibrationen und Klappern (Noise, Vibration and Harshness) können als Zeichen schlechter Fertigungsqualität gewertet werden. Deswegen legen die Hersteller großen Wert auf Innenraumsysteme, die keinerlei Laute erzeugen. NVH entsteht größtenteils durch mechanischen Kontakt zwischen den Fahrzeugteilen oder -komponenten. Dieses Problem gilt es zu beheben, denn es kann den Fahrkomfort und das Fahrerlebnis erheblich beeinträchtigen.



An dieser Stelle zeigen wir Ihnen einige Methoden dazu:

Professionelle Komponentenentwicklung

Hersteller verlassen sich auf Zulieferer, die allen individuellen Komponenten eines Fahrzeugs einem Road-and-Track Test unterzogen haben. Bei dem geeigneten Lieferanten sollte dieses Verfahren sorgfältig und gründlich durchgeführt werden und eine Geräuschunterdrückung gemäß der vorgegebenen Spezifikation enthalten.

Design und Material

Sowohl das gewählte Design als auch die verwendeten Materialien und das Feintuning spielen, insbesondere bei Luxusfahrzeugen, eine Rolle bei der Intensität der Geräuschentwicklung. Doch oft (und zu Recht) wird der Funktionalität der Vorrang vor der Geräuschunterdrückung gegeben. Dies sollte bei der Auswahl eines bestimmten Designs berücksichtigt werden.

Vorteilhafte Features des OEM (Original Equipment Manufacturer)

Durch vorteilhafte Features der Bauteile des OEM (wie z. B. abgeschrägte Enden oder zusätzliche Öffnungen zur Geräuschreduzierung der Bremsbeläge) lässt sich NVH erheblich verringern.

Alle korrodierten Teile ersetzen

Beim Ersetzen eines Teils sollten auch immer die umgebenden Komponenten kontrolliert werden, da diese oft korrodiert oder verschlissen sind. Das kann, trotz des neu eingebauten Teils, auch bei nur geringster Korrosion zu erhöhtem NVH führt.

Bedenken Sie die Wahl Ihres Schmierstoffes

Jede Komponente muss umfänglich geschmiert sein, um Korrosion oder fortschreitende Korrosion zu verhindern. Schmiermittel spielen eine entscheidende Rolle bei der Verhinderung von Geräuschbelastung, Quietschen und anderen operationalen Störfaktoren. Doch eine universell einheitliche Lösung gibt es beim besten Willen nicht. Bedenken Sie die Wahl Ihres Schmierstoffes sorgfältig. Für mehr Informationen dazu gehen Sie auf den Link am Ende dieses Artikels.



Alle Komponenten reinigen

Der Austausch von Teilen, ohne die betroffenen Komponenten sorgfältig zu reinigen, verursacht Zeit- und Kostenaufwand und kann zu unerwünschten Bewegungen führen, die wiederum erhöhten NVH verursachen.

Qualitätsteile verwenden

Stellen Sie sicher, dass qualitativ hochwertige Teile und Zubehörteile eingesetzt werden, die in Größe und Spezifikation zu der Anwendung passen. Anderenfalls kommt es zu unnötigen Bewegungen und Korrosion, was ebenfalls NVH erhöht.

Wechselnde Designstandards der Fahrzeuge müssen mit stetig wachsenden Anforderungen Schritt halten. Ingenieure, Designer, Lieferanten und Hersteller stehen unter zunehmendem Leistungsdruck. Wenn man mit diesen Änderungen mithalten will, ist es wichtig, langfristige Werthaltigkeit über Investitionskosten zu stellen.

Für weitere Informationen zu Geräuschvermeidung und vielen weiteren Tipps für die richtige Schmierstoffwahl laden Sie das neueste eBook der Krytox™ Schmierstoffexperten unter folgendem Link herunter: Whitepaper: Geräusch- und Vibrationsproblemen mit PFPE lösen

©2020 The Chemours Company FC, LLC. Krytox™ and any associated logos and visuals are trademarks or copyrights of The Chemours Company FC, LLC

Originalartikel erschienen auf dge-europe.com: https://dge-europe.com/7-ways-to-dramatically-increase-the-vehicles-perceived-value/

News zum Thema

Weitere Neuigkeiten in unserem Newsbereich. Sie wollen keine Neuigkeit mehr verpassen? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Diesen Artikel Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Inhalt

Alle News auch per E-Mail

Melden Sie sich für unseren Costenoble-Newsletter an, und bekommen Sie alle Termine, interessante Fachartikel und News zum Unternehmen direkt in Ihr Postfach.

Schreiben Sie uns