MOLYKOTE® 111 Compound: O-Ring Schmierung für die Gewinnung von Trinkwasser durch Entsalzung

MOLYKOTE® 111 Compound schmiert zuverlässig und nachhaltig O-Ringe in Filtermembranen von Anlagen zur Entsalzung von Meerwasser. Dort überzeugt der Schmierstoff nicht nur durch Leistung, sondern sorgt dank zahlreicher Freigaben und Zertifikate für Sicherheit in der Anwendung.
Molykote® 111 Compound in Entsalzungsanlage

Der Betreiber einer Anlage verwendete zuvor ein Lithium-basiertes Schmierfett mit EP Additiven. Neben der nicht ausreichenden Performance verfügte das zuvor verwendete Fett nicht über die entsprechenden Zertifizierungen und Zulassungen für den Kontakt mit Lebensmitteln und Wasser. In Zusammenarbeit mit den Technikern von DuPont® wurde MOLYKOTE® 111 Compound, das nach FDA 21 CFR 175.300, NSF-51, NSF-61 und WRAS zugelassen ist, erfolgreich getestet.

Wasser aus dem Meer mit MOLYKOTE® 111 Compound

Die Meerwasserentsalzung ist schon heute in vielen Ländern in Äquatornähe die Hauptquelle für Trink- und Nutzwasser. Der Klimawandel wird die Bedeutung der Anlagen noch vergrößern. Denn auch in den Ländern, die noch über ausreichend Süßwasserreserven verfügen, versiegen die Quellen zusehends.

Osmose: Wasser entsalzen

Die Meerwasserentsalzung wird in der Regel durch eines von zwei Verfahren erreicht: Osmose oder Umkehrosmose. Die hier beschriebene Anwendung wurde im Verfahren der Meerwasserumkehrosmose (SWRO) eingesetzt. Bei der SWRO handelt es sich um eine Filtrationsmethode, bei der viele Arten von großen Ionen unter Druck durch eine selektive Membran entfernt werden. Die Anwendung eines externen Drucks zur Umkehrung des natürlichen Flusses von reinem Lösungsmittel wird als Umkehrosmose bezeichnet. Beim Zusammenbau der Membranen wird ein Schmierfett benötigt, um den O-Ring, der die Verbindung zwischen den einzelnen Membranen herstellt, zu schmieren und die Gegenfläche gegen den hohen Wasserdruck (ca. 1.200 psi/82 Atm) abzudichten.

Kein Einsatz ohne Zertifizierung

Da das bis zum erfolgreichen Test von MOLYKOTE® 111 Compound verwendete Schmierfett für den Kontakt mit Lebensmitteln und Wasser nicht zertifiziert war, musste sich der Betreiber der Anlage nach einer Alternative umsehen. Mit MOLYKOTE® 111 Compound fand er mehr als nur das: MOLYKOTE® 111 Compound hat eine H1-Lebensmittelzulassung und ist von WRAS für den Kontakt mit Trinkwasser zertifiziert. Das hochwertige Fett kann in einem breiten Temperaturbereich von –40 °C bis 200 ° eingesetzt werden. Es besitzt eine ausgezeichnete Wasserbeständigkeit und ist mit vielen Kunststoffen und Elastomeren kompatibel. MOLYKOTE® 111 Compound besitzt einen niedrigen Dampfdruck und eine geringe Flüchtigkeit. Es ist besonders widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und Wasserauswaschungen.

MOLYKOTE® 111 Compound: Multitalent für den Kontakt mit Trinkwasser

MOLYKOTE® 111 Compound kommt bevorzugt bei der Schmierung von Kegeldruckventile, Wasserenthärter und Wasserhahnventilen zum Einsatz. Es kann als Dichtungsmasse für Vakuum- und Drucksysteme sowie für Anwendungen unter starken Umwelteinflüssen – auf Land oder zur See – wie beispielsweise Messgeräten, Kabeleinführungen und -verbindungen eingesetzt werden. Darüber hinaus kann MOLYKOTE® 111 Compound als Dämpfungsmedium für Armaturenbretter in Elektro- und Elektronikgeräten und als Antihaft- und Dichtungsmasse für Transformatordichtungen und Gerätegehäusen verwendet werden. Dort verhindert es wirksam und dauerhaft das Festkleben von Dichtungen auf Metall.

Erfahren Sie mehr über das Produkt Molykote® 111 Compound:

Diesen Artikel Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhalt

Alle News auch per E-Mail

Melden Sie sich für unseren Costenoble-Newsletter an, und bekommen Sie alle Termine, interessante Fachartikel und News zum Unternehmen direkt in Ihr Postfach.

Schreiben Sie uns

A problem was detected in the following Form. Submitting it could result in errors. Please contact the site administrator.

So finden Sie uns

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden