Elektromobilität gewinnt an Zustimmung

Laut einer Umfrage des Energiekonzerns E-ON steigt das Interesse am Kauf von Elektrofahrzeugen.

Der Umstieg auf Elektrofahrzeuge nimmt Fahrt auf.

Demnach können sich aktuell 66 Prozent der Befragten vorstellen, beim Neukauf eines Fahrzeuges auf ein E-Auto zu setzen. Damit steigt der Wert um zwei Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

Höchste Zustimmung in Berlin und Bremen

In den beiden Städten liegt die Zustimmung bei 71 Prozent der Befragten. Dicht gefolgt von Hessen und Rheinland-Pfalz mit je 70 Prozent. Die niedrigste Bereitschaft, auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen, herrscht in Thüringen. Hier bekundeten lediglich 46 Prozent der Befragten ihre Zustimmung.

Mehr Männer als Frauen, mehr Familien als Singles

Bei der Zustimmung nach Geschlechtern liegen die Männer mit 74 Prozent deutlich vor den Frauen, die nur zu 59 Prozent ihre Bereitschaft signalisierten. Eine hohe Zustimmung zu Fahrzeugen mit Elektroantrieb haben mit 78 Prozent Familien. Höher ist die Quote nur noch bei Besitzern von Fotovoltaik-Anlagen. Hier geben 82 Prozent der Befragten an, sich die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges vorstellen zu können.

Klimaschutz als Hauptgrund

Befragt nach den Gründen für den Wechsel auf ein Elektroauto liegt das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz an erster Stelle. Gefolgt von Kaufprämien und steuerlichen Vorteilen sowie der Begründung, dass es sich bei diesen Fahrzeugen um die Technik der Zukunft handele. Alle Gründe haben im Vergleich zum Vorjahr an Bedeutung gewonnen. Lediglich die Begründung, mit dem Kauf eines Elektrofahrzeuges Fahrverboten in Städten zu umgehen, nahm an Bedeutung ab.

Mehr Reichweite gewünscht

Bei der gewünschten Reichweite der Fahrzeuge sprachen sich mehr Leute für Reichweiten über 500 km aus. Hier stieg die Zustimmung von 30 auf 39 Prozent. Geringere Reichweiten zwischen 400 und 500 km nannten nur noch 26 Prozent der Befragten ausreichend. In der letzten Erhebung waren es noch 29 Prozent, die eine solche Reichweite bevorzugten.

Weniger als die Hälfte der Befragten haben eigene Erfahrung gemacht

41 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal in einem Elektroauto gefahren zu seien. 22 Prozent davon als Fahrer, 19 Prozent als Beifahrer. Die Befragten zeigten sich auch für andere elektronische Fortbewegungsmittel offen. So gab rund ein Fünftel an, einen E-Roller zu besitzen oder eine Anschaffung zu planen.

Diesen Artikel Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Inhalt

Alle News auch per E-Mail

Melden Sie sich für unseren Costenoble-Newsletter an, und bekommen Sie alle Termine, interessante Fachartikel und News zum Unternehmen direkt in Ihr Postfach.

Schreiben Sie uns

So finden Sie uns

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden